Castle of the Winds
Castle of the Winds

Aktuelles

Zur Zeit kein Wurf geplant

Welpenaufzucht bei uns als Whippet Züchter

Bei uns als Züchter von Whippet findet die Geburt und Aufzucht der kleinen Welpen im Wohnbereich statt. Hier haben wir die Möglichkeit die kleinen und Ihre Mutter immer im Auge zu behalten. Dort haben Sie auch genügend Platz sich zu entwickeln mit Welpengerechtem Spielzeug. Ausserdem hat hier die Hündin auch die nötige Ruhe die Sie in dieser wichtigen Zeit benötigt.

 

Wenn die Whippet Welpen laufen können, stehen ihnen die gesamten Wohnräume zur Verfügung, naturlich werden auch Ausflüge in unserem Garten unternommen.

 

Wie es bei allen guten Züchtern sein sollte, bekommen unsere Welpen alles mit. Radio, Telefon, Fernseher, Staubsauger, Kinder oder Besucher, und auch alle anderen möglichen Alltagsgeräusche. Je mehr Eindrücke von verschiedensten Situationen die kleinen Whippets aufnehmen konnten, desto mehr Verhaltensmuster und Strategien können Sie später entwickeln.

 

Auch werden wir mit den Welpen einige Autofahrten machen.

 

Natürlich kommen die Welpen auch in den Garten. Sie werden also Gras, Kies, Sand, Teer und unsere anderen Tiere ( Hasen und Meerschweinchen ) kennen lernen.

 

Von Züchtern gut sozialisierte Hunde können später als erwachsenes Tier in ungewohnten Umständen gelassen reagieren, was für die Besitzer sehr angenehm ist.

 

Wenn die Whippets alt genug sind, werden wir spielerisch mit dem Leinentraining beginnen, damit der Hund wenn er zu seiner neuen Familie kommt sich daran schon mal gewöhnt hat.

Häufig gestellte Fragen an den Whippet Züchter:

Hündin oder Rüde ?

 

Der Whippet ist kein ausgesprochener dominanter Hund, darum ist die Wahl Hündin oder Rüde im Großen und Ganzen egal. Der große Unterschied ist Hündinen werden in der Regel 2x im Jahr läufig und Rüden heben das Bein. Lieb verschmust und anhänglich sind beide. Wobei wir hier sagen müssen das unsere zwei Rüden viel mehr verschmust sind wie unsere Hündin.

 

Wie wird der Welpe stubenrein?

 

Wenn Sie Ihren neuen Mitbewohner mit 8-12 Wochen beim Züchter abholen ist der Grundstein schon gelegt. In der Regel werden die kleinen Whippets schnell stubenrein.

Die Regel lautet:

Nach dem Fressen, Schlafen und nach dem Spielen immer mit dem Welpen an die frische Luft gehen damit er sein Geschäft verrichten kann. Am Abend sollte aber nicht so Spät gefüttert werden damit er die Nacht durchhält.

Wenn dann doch ab und zu ein kleines Malheur passiert, handelt es sich in den meisten Fällen um kleine Kommunikationsschwierigkeiten zwischen Welpen und Halter.

Sie werden aber schnell die Welpensprache verstehen und lernen rechtzeitig zu reagieren.

 

Wo soll der Whippet schlafen?

 

Der Welpe sollte es kuschlig und warm haben. Keine Zugluft. Bei vielen Besitzern wird der Whippet im Bett landen da er mit seinen großen Augen und den Treuen Blick die meisten um den Finger wickelt. Vorteil die meisten schlafen hier von der ersten Nacht an durch. Wenn Sie das nicht möchten müssen Sie standhaft bleiben und vielleicht das Körbchen in der Nähe Ihres Bettes stellen.

 

Was und wie soll mann den Welpen füttern?

 

Sie bekommen von uns Züchtern für den Anfang für Ihren Whippet das Fütter mit das er auch bei uns bekommen hat. In den ersten Tagen kann es aber durchaus möglich sein, das es dem kleinen Whippet nicht so rischtig schmeckt und er mal ausprobiert ob es da nicht etwas Besseres bekommen kann ebenso kann es sein das der Welpe das Fressen manchmal einstellt. Sie können uns aber glauben das der Whippet wenn er Hunger hat fressen wird. Nur sind in der neuen Umgebung zuviele neue Reize die er alle erst mal untersuchen und sich auch daran gewöhnen muß. Falls Sie sich aber nicht sicher sind können Sie uns als Züchter gerne anrufen.

Sie sollten den Welpen 3-4 mal täglich Fütter anbieten - immer frisches Wasser dazustellen. Wenn er nichst fressen will oder einen Rest im Napf lässt bitte dieses nicht stehen lasssen. Wenn Sie das Fütter stehen lassen erziehen Sie sich dadurch einen schlechten Fresser, und das muss nicht sein.

 

Machen Welpenspielstunden einen Sinn?

 

Die Welpenspielstunden , wie sie von den Hundeschulen veranstraltet werden sind ganz wichtig zur Entfaltung der Persönlichkeit des Whippets. Kontakte zu anderen Hunden und Menschen prägen den Welpen für das spätere Leben. Seien Sie aber pingelig in der Auswahl der Schule, der Whippet ist kein Schäferhund oder Bernhardiener deshalb sollten Sie darauf achten damit in der Welpenstunde auch kleine Hunde sind. Kontakt sollte der Whippet zu allen verschiedenen Hunderassen ob groß oder klein bekommen je mehr verschiedene je besser wird er sich später mit anderen Hunden vertragen.

 

Wieso kostet der Whippet bei seriösen Züchter soviel?

 

Diese Frage wird sehr oft gestellt. Hier ist die Annahme falsch das der Züchter nur mehr verdienen will wie die anderen.

Bei einem seriösen Züchter wächst der Hund in der Familie auf bekommt dadurch alle Altagsgeräusche mit. Dann muß man mit der Hündin auf mehrere Ausstellungen gehen. Das Teilnehmen an einem Züchterseminar ist Pflicht damit man überhaupt die Zuchterlaubnis vom Verband bekommt. Dann machen leider die Welpen auch verschiedenes kaputt da man ja nicht immer alle unter Aufsicht hat. Ausserdem wird mit den Welpen verschiedene Dinge unternommen z.B. Besuch des Kindergartens oder der Schule, Autofahren und gewöhnung an allerlei verschiedenen Untergründen wie z.B. Gras Teer Sand Gitter Plastiktüten usw. Es werden auch alle Untersuchungen Wurmkuren durchgeführt und natürlich dann noch vom zuständigen Zuchtwart der EKU abgenommen. Danach werden die Zuchtpapiere ausgestellt. Bei einem sogenannter Vermehrer wachsen die Welpen in einem Zwinger auf und bekommen keinerlei Prägungen. Diese ganzen Prägungen bei einem seriösen Züchter machen dem Welpenbesitzer das Leben mit Ihrem Hund um vieles leichter da er dadurch das er viel kennen gelernt hat nicht so ängstlich ist.

 

Wie langekann ich mit meinen Welpen spazieren gehen oder spielen?

 

Ein Welpe ist noch ein richtiges Baby. Man sollte nur kure Spaziergänge unternehmen keine Gewaltmärsche ! Eine Faustregel sagt: ca 1 Minute pro Lebenswoche  genügt vollkommen aus um den Bewegungsdrang des Welpes an der Leine zu befriedigen. Beim Spielen und Toben sollte man darauf achten das es nicht zu wild wird. Gegebenenfalls muß man den Whippetwelpen auch wie ein "überdrehtes Kind" mal abschalten. Welpen wissen nicht wann es genug ist!! Hier müssen Sie entscheiden. Welpen brauchen noch viel Ruhe und auch viel Schlaf. Es ist falsch wenn man meint ein Welpe der wiel schläft icht krank.

 

Kann ich mit dem Whippet auch meinen Sport betreiben?

 

mit einem Whippet kann man Joggen, Walking, Wandern und wenn man ganz viel Glück hat sogar Schwimmen. Aber zum Radfahren ist der Whippet nicht geeignet da er ja nur ein Kurzstreckenläufer ist. Wir haben wenn wir einen Radausflug machen immer einen Fahrradkorb dabei damit sich unseren Whippet nach einer kurzen Strecke dann wieder erholen kann.

 

Wie Alt wird ein Whippet?

 

Whippets haben oft eine hohe Lebenserwartung: Durchschnittlich zwischen 12 und 15 Jahren es gibt aber auch noch ältere.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Peter Niederhofer